Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis mindestens zum 20.Dezember 2020 untersagt. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus/uebersicht-zu-behoerdlichen-massnahmen.html. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Bundesweite Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, gültig ab 2.11.

Corona-Pandemie: Hotlines und Ansprechpartner

Ministerien und Behörden haben in Baden-Württemberg verschiedene Hotlines zur Corona-Krise eingerichtet. Betroffene erhalten dort Auskunft zu Fragen rund um das Thema Finanzhilfen, zur Auslegung der Corona-Verordnung oder zum Kurzarbeitergeld.


Allgemeine Fragen zum Coronavirus:

Hotline des Landesgesundheitsamtes
(0711) 904 39555
Mo – Fr 09:00 bis 18:00 Uhr

Fragen zur Corona-Verordnung:

(0800) 40 200 88 (gebührenfrei)
Mo – Fr 09:00 bis 18:00 Uhr
coronaverordnung@wm.bwl.de

Fragen zu Soforthilfen beantwortet die Industrie- und Handelskammer:

IHK Südlicher Oberrhein
0761-3858-823 und 0761-3858-824

Allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums
030 12002-1031 / 1032
Mo– Fr 9:00 bis 17:00 Uhr

Fragen zu Bürgschaften:

L-Bank
(0711) 122 2999
Mo – Do 08:30 bis 16:30 Uhr
Freitag 08:30 bis 16:00 Uhr
buergschaften@l-bank.de

Informationen zum Thema Kurzarbeitergeld für Arbeitgeber:

Unternehmerhotline der Bundesagentur für Arbeit
(0800) 4 555520
Mo – Fr 08:00 bis 18:00 Uhr

Grenzkontrollen

Hotline der Bundespolizei für Bürger/-innen Tel. 0800 6 888 000