Die Blüte im Naturgarten Kaiserstuhl

Dieses Naturspektakel sollte man sich nicht entgehen lassen. Während auf den Höhen von Schwarzwald und Vogesen noch Schnee liegt, verwandelt sich der Naturgarten Kaiserstuhl nämlich bereits in ein einziges Blütenmeer. Wir halten dieses Farb-Schauspiel an dieser Stelle im wöchentlichen Rhythmus fotografisch fest. Im Nachfolgenden finden Sie eine Bildauswahl.
Wann der richtige Zeitpunkt ist, um die Blüte zu beobachten? In der untenstehenden Tabelle finden sich die Erfahrungswerte der vergangenen Jahre.
 
Was Wann Wo
Mandelbaumblüte Je nach Verlauf des Winters ab Ende Febr. bis Anfang April Vor allem in und um Oberrotweil, Achkarren und Ihringen
Küchenschellen März Badberg bei Alt-Vogtsburg und weitere Trockenrasen rund um Schelingen, kleine Magerwiesen und Rebböschungen z.B. bei Ihringen
Traubenhyazinthen
= „Wolfetriebele“
März / April Vielerorts in Rebparzellen
Buschwindröschen-Blüte März / April Frühblüher auf dem Waldboden der Laubwälder, z.B. im Liliental u. rund um die Katharinenkapelle
Bärlauchblüte Blätter ab Mitte März,
Blüte im April / Mai
In feuchten krautreichen Laubwäldern des Kaiserstuhls (v.a. Bahlingen oberhalb Silberbrunnen, Endingen, Ihringen unterhalb Katzensteinbuck) und der umliegenden Niederungen (v.a. Gündlingen, Härdtlewald bei Merdingen, Mooswälder zw. March und Gottenheim)
Kirschbaumblüte Zwischen Ende März und Mitte April In den Tälern des Kaiserstuhls und rundherum, besonders am Nordrand rund um Königschaffhausen
Apfelblüte Ab Mitte April bis Anfang Mai Im und rund um den Kaiserstuhl und Tuniberg
Färberwaid-Blüte Ende April An Böschungen, v.a. im inneren Kaiserstuhl zw. Oberbergen und Oberrotweil
Deutsche blau blühende Schwertlilie
(Iris x germanica)
Ende April bis Mitte Mai Trockene Rebböschungen, vor allem bei Ihringen (Winklerberg), Achkarren (Schlossberg) und Schelingen (Kirchenbuck)
Großes Windröschen = Kaiserstuhl-Anemone
(Anemone sylvestris)
Anfang Mai An Waldrändern, Hohlwegen und grasigen Böschungen
Blutstorchschnabel Mai Trockene Waldsäume und Böschungen im gesamten Kaiserstuhl
Orchideenblüte v.a. im Mai und Juni Auf artenreichen und mageren Trockenwiesen und Böschungen, besonders am Badberg, im Liliental und rund um Schelingen, sowie in lichten Trockenwäldern
Trockenwiesen Mitte Mai bis
Mitte Juni
Badberg, Haselschacher Buck, Scheibenbuck, Schelinger Wiesen
Robinienblüte
(falsche Akazie)
Mitte Mai Kuppenwälder, Badberg-Südhang
Diptamblüte Ende Mai v.a. am Büchsenberg
Rebenblüte (fein duftendes „Geschein“) Anfang Juni In den Rebbergen überall am Kaiserstuhl und Tuniberg

Hinweise: Die Blühzeiten sind sehr vom Witterungsverlauf in dem konkreten Jahr abhängig und können sich daher kalendarisch nach vorne oder hinten verschieben.
Damit die schönen Blütenpflanzen auf Dauer erhalten bleiben und sich viele Menschen daran erfreuen können, bitten wir darum, Blumen nicht zu pflücken und beim Betrachten und Fotografieren Rücksicht auf die besonderen Blütenpflanzen und die Artenvielfalt in ihrem Lebensraum zu nehmen.
Weitere Informationen zum aktuellen Geschehen in der Pflanzenwelt finden Sie unter http://www.naturzentrum-kaiserstuhl.de/text/2015/de/pflanze-des-monats.html.


 
Autor: Naturgarten Kaiserstuhl GmbH auf der Grundlage von Erfahrungswerten von Matthias Hollerbach, Reinhold Treiber und Hubert Schneider.
Stand: 09.04.2015