PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl -
Miteinander für eine nachhaltige Zukunft

Global ökologisch denken, lokal nachhaltig handeln

Das Plenum-Projektgebiet (Bildrechte: NGK)

Das Plenum-Projektgebiet (Bildrechte: NGK)

PLENUM ist ein Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt in enger Zusammenarbeit mit der Bevölkerung. Basierend auf dem Grundsatz der Welt-Umweltkonferenz 1992 in Rio de Janeiro "Global denken - lokal handeln" strebt PLENUM eine nachhaltige Entwicklung und Stärkung der Regionen an. PLENUM verfolgt das Ziel, wirtschaftliche Aktivitäten in der Region mit Naturschutzzielen zu verbinden. "Schutz durch naturverträgliche Nutzung" ist das Motto, um die jeweilige Kulturlandschaft in ihrem Eigenwert zu erhalten. PLENUM verfolgt das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung zur Erhaltung der Naturschätze, initiiert und begleitet Beteiligungsprozesse und Kooperationen und fördert Einzelprojekte, in denen neue Formen naturschutzgerechter Nutzung und Inwertsetzung der Landschaft entwickelt werden.

Im Naturgarten Kaiserstuhl können wir auf 12 Jahre erfolgreiche Regionalentwicklung des Landesförderprogramms PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl zurück blicken. Geschäftsführender Träger war der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Zusammen mit dem Landkreis Emmendingen und den dreizehn Mitgliedsgemeinden am Kaiserstuhl und Tuniberg wurde seit dem Jahr 2002 eine natur- und umweltverträgliche, nachhaltige Entwicklung und Stärkung der Region gefördert. Die Kosten der Geschäftsstelle teilten sich das Land (von der EU kofinanziert) und die regionalen Partner. Die Projektfördermittel werden vom Land und der EU getragen. In den zwölf Jahren seit Beginn förderte PLENUM am Kaiserstuhl und Tuniberg 143 Projekte mit einem Fördervolumen von 2 Millionen Euro. Dadurch wurden in den Bereichen Regionalmarketing, Produktentwicklung und -vermarktung, Landschaftsentwicklung und Landschaftspflege sowie Tourismus und Umweltbildung Maßnahmen im Gesamtumfang von rund 3,5 Millionen Euro umgesetzt.

Durch den Austausch und die enge Zusammenarbeit mit den Akteuren der Region wurde mit PLENUM eine anerkannte Kooperationsplattform geschaffen, deren Ziel es war, die Interessen und die Entwicklung der Region zu formulieren und durch die Förderung gemeinsamer Projekte zu verwirklichen. In 12 Jahren PLENUM im Naturgarten Kaiserstuhl ist es gelungen, innovative Impulse für zahlreiche Projekte aus den Bereichen Natur, Tourismus, Landwirtschaft und Vermarktung zu geben. Gemeinsam mit einer Vielzahl engagierter Bewohner des Kaiserstuhls wurden in der Region außerordentlich interessante und attraktive Ideen gesammelt und auch umgesetzt, von denen sowohl die Einheimischen als auch die Gäste profitieren können. So konnte PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl einen Beitrag zur Weiterentwicklung des harmonischen Miteinanders von Landwirtschaft, Naturschutz, Tourismus und lokaler Bevölkerung im Kaiserstuhl leisten. Nach einer Verlängerung des Förderprogramms im Jahr 2009 um weitere fünf Jahre lief die Förderperiode zum 31. Juli 2014 nun endgültig aus. In 12 Jahren PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl wurden insgesamt 142 Projekte mit einem Projektvolumen von 3,5 Mio. Euro durchgeführt.

Als operativer Arm für das Regionalmarketing wurde bereits im Jahr 2006 die Naturgarten Kaiserstuhl GmbH (NGK) gegründet. Sie fungiert als nachhaltige Organisationsform für die Fortführung der Ansätze von PLENUM über die bis 2014 befristete Projektlaufzeit hinaus. Die Gründung dieser Regionalgesellschaft wurde durch PLENUM vorbereitet und unterstützt. Sie führt die von PLENUM auf den Weg gebrachten Aktivitäten im Bereich Regionalmanagement fort und kümmert sich dauerhaft um die Pflege des Markenprogramms und der Markenpartnerschaften „Kaiserlich geniessen“. Außerdem übernimmt sie ab August 2014 für zwei Jahre das Projektmanagement für weitere Förderprojekte, insbesondere für das Großprojekt „Vielfalt statt Reblaus“.

Plenum Abschlussfilm